Jauner Schlittelweg in den Benelux-Ländern

Mein temporärer Winterarbeitsplatz befindet sich bekanntlich an der Kasse der Jaun Gastlosen Bergbahnen. Dort kommen ab und zu auch Bestellungen und Reservationen per Email rein, die es zu erledigen gibt. Am Montag zum Beispiel für "La Gruyère Tourisme", Bergfahrt und Rodelmiete für ein Filmteam, heisst es kurz und bündig.




Lisa und Guillaume sind öfters für den Greyerzer Tourismus hier, erst vor ein paar Tagen haben ich sie spontan beim Panoramaplatz angetroffen. Ich war mit Rodel und sie mit Kamera und Drohne ausgestattet. Ich könnte mal nachfragen, ob ich sie diesmal begleiten darf, um über ihre Arbeit zu berichten. Eine Stunde später fragt Guillaume per Mail, ob ich als Interviewpartner dabei sein könnte. Oherje. Da auf dem Tagesablauf, den ich beim Jauner Tourismusbüro bekomme, schon Interviewpartner aufgelistet sind, kann es ja nicht so schlimm werden.



Auf dem Programm stehen zwei "Live's", um 10 Uhr vom Moleson und um 12.30 Uhr vom Jauner Schlittelweg, je eine halbe Stunde. Ein "Live" ist eine Direktübertragung über die sozialen Medien, in diesem Fall auf Facebook. Es wird also nicht's geprobt, nichts wiederholt und gar nichts geschnitten, alles soll echt und authentisch sein. Lisa ist schon unterwegs um etwas vorzubereiten. Das junge Team entpuppt sich als Filmer der Zürcher Firma Smovie die im Auftrag von Schweiz Tourismus aus verschiedenen Schweizer Orten "Live's" für die Beneluxländer machen. Mit dabei sind Menno und Sandeer die niederländisch sprechen und natürlich Guillaume. Neben dem Schlitteln ist ein kurzes Apero bei Ronald im Sattel und ein Halt im Rüggli bei Lisa organisiert. Und schon sind wir live.




Eine halbe Stunde später setzen wir uns zu Lisa und helfen fertig essen. Die Filmer sind super zufrieden mit der Organisation von Lisa und Guillaume. Die Landschaft, die Stille und die Natur hier seien einfach nur eindrücklich. Etwa 4'000 Zuschauer haben den Film schon gesehen, 5 Minuten nachdem er zu Ende ging, er verbreite sich sehr schnell. Von der Schweiz aus ist der Film nicht zu sehen, er wird extra für die Benelux-Länder produziert und nur dort ausgestrahlt. Guillaume verspricht uns aber den Link dazu. Nun kommt der entspannte Teil für die Crew, rodeln ohne zu filmen. Die Greyerzer sind zuerst am Ziel und erleichtert, dass nach den intensiven Vorbereitungen alles so gut geklappt hat. Schweiz Tourismus hätte hohe Anforderungen gestellt und das Filmteam hatte bis jetzt Wetterpech. Umso schöner, dass das Greyerzerland mit Aufnahmen von der Jauner Schlittelpiste die Schweiz im Ausland mit Sonnenschein vertreten darf.

Farvel i


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anne Kunz (Mittwoch, 31 Januar 2018 18:06)

    Toller Bericht und Film, aber kein Ton!

  • #2

    Marlies (Mittwoch, 31 Januar 2018 20:05)

    Aus irgendeinem Grund kann ich den Ton momentan nicht für jedermann einstellen. Wenn man über das Video fährt, sollte ein Lautsprechersymbol auftauchen, da kann der Ton aktiviert werden. Wer ein Facebook-Konto hat, kann diesen Link https://www.facebook.com/MySwitzerlandNL/videos/770686716465462/
    direkt abrufen. Der Moderator spricht so oder so erst ab Sekunde 20 und vorallem auf niederländisch. Ich versuche unterdessen, den Ton für alle hinzubekommen. Vielen Dank für das Verständnis.

  • #3

    Leo Buchs (Donnerstag, 01 Februar 2018 11:59)

    Prima Sache. Bravo. Ton ist ok.
    Gruss
    Leo

Die Blogartikel 2021 werden voraussichtich im Januar 2022 in Buchform erscheinen.

partner: