Neues aus Jaun

     

 

Besondere Begebenheiten, wie die Berge rundherum oder die Sprachgrenze, haben nicht nur einen eigenständigen Dialekt geschaffen, sondern auch die Naturverbundenheit der Bewohner bewahrt. Immer wieder entdecke ich neue und alte Geschichten, in denen ich den normalen Jauner Alltag in Bild und Schrift festhalte. Im vorletzten pandemiegeprägten Jahr habe ich meine schreibende Tätigkeit etwas heruntergefahren, da die Medienpräsenz schon allgegenwärtig war. Die Blogartikel 2022 jedoch habe ich in Buchform festgehalten. So haben ältere Jauner die Gelgenheit, meine Artikel zu lesen.

 

Leben und Leute in Jaun

 

Um Lesern ohne Internetzugang meine Geschichten erzählen zu können, habe ich sämtliche Blogartikel des letzten Jahres im Buch

"Leben und Leute in Jaun, Bewegende Geschichten aus dem Jahr 2021" zusammengefasst.

 

Das Buch ist online im Buchhandel erhältlich. Weitere Verkaufsstellen sind die Jauner Geschäfte, Buchhandlung Pfander in Zweisimmen, Cadonau in Gstaad,

Au Foyer in Saanen und die Kanisius Buchhandlung in Freiburg.

 

Einzelne Geschichten sind mit einem QR Code versehen, die Smartphonebesitzer zu digitalen Video- und Interviewbeiträgen führen. Somit ist das interaktive Leservergnügen ein Jauner Novum. Ich wünsche allen JaunerInnen und Heimweh JaunerInnen viel Vergnügen beim Entdecken Ihrer Geschichten im Buch!

 

Link zum Buchtitel https://shop.tredition.com/booktitle/Leben_und_Leute_in_Jaun/W-642-706-203">Leben und Leute in Jaun
Leben und Leute in Jaun, Bewegende Geschichte aus dem Jahr 2021

 

 

Das Jauner Online 1. Mai Singen 2020 war ein absoluter Höherpunkt im ersten Pandemiejahr und hat auch grosses Medienecho erzeugt. Sich die Viedeobeiträge des Jauner Nachwuchs anzusehen ist sehr empfehlenswert.

Wer nichts verpassen möchte, kann meine Blogartikel via E-mail oder WhatsApp abonnieren.


partner: