Allerlei

Allerlei · 14. Februar 2019
Vor rund 10 Jahren habe ich meine Lieblingsversion der Sage des Grossmutterlochs von einem unterdessen guten Freund gehört. "Eines Tages erkannte der Teufel, dass seine einstige, schöne und junge Geliebte zur faltigen, 'verwurgete' Grossmutter gealtert war. Es überkam ihm eine solche Wut darüber, dass er die alte Frau packte und auf die Erde schleuderte, weil er sie so nicht mehr haben wollte.

Allerlei · 21. Januar 2019
Es waren einmal ein paar Ideen die sich im letzten Winter zusammengefunden haben. Sie wurden im Rollenden diskutiert, aufgeschrieben und zum Sömmern auf Eis gelegt. Im Herbst sind die Ideen aus dem Sommerschlaf erwacht und machten sich auf den Weg. Wo es ihnen gefiel, liessen sie sich nieder und so erfreuen sie sich nun an grossen und kleinen Besuchern auf dem Märliweg.

Allerlei · 14. Januar 2019
Ich bin heute die Mittagsablösung an der Kasse der Bergbahnen. Kurz nach elf rufe ich meinen Kollegen an, wann er heute abgelöst werden will. "Ist egal, bin gerade etwas ausser Atem, bei uns ist eine Lawine abgegangen!"

Allerlei · 01. Januar 2019
Allen treuen Lesern von nah und fern ein "glückhaftegs, nüüs Jahr"! Es sind wieder ein paar neue Ideen für 2019 im Hinterkopf, mal sehen welche es bis auf die Webseite schaffen.

Allerlei · 24. Dezember 2018

Allerlei · 13. Dezember 2018
Der Jodelgesang der Eduwyss-Meitleni hat auch die Musikwelle von SRF überzeugt und die Mädels mit Begleitung wurden vom Redaktor Christian Weiss nach Luzern eingeladen um als Nachwuchsformation in der Sendung Potzmusig mit Nicolas Senn aufzutreten. Natürlich waren gestern auch Jauner unter den Zuschauern.

Allerlei · 18. November 2018
Die Temperaturen sind kühler geworden, der Sonnenschein weniger. Dieser Tage steckten auch wir unter dem Nebel fest. Aber wenn "WingsOver" anruft, ist die Sonne schon etwas näher. Es wäre da noch ein Platz frei für einen Gleitschirmflug, ob ich mit wolle. Klar!

Allerlei · 23. Oktober 2018
Da meine Knochen in zwei Wochen schon drei Gipfel abbekommen haben, beschließe ich diesmal in die Weite zu wandern.

Allerlei · 18. Oktober 2018
Da die Gipfel die uns umgeben momentan bis gegen Elf Uhr Schatten spenden, während sie aber schon die goldene Herbstsonne geniessen, machen sie beinahe neidisch. Wieso nicht hinaufsteigen und die Sonne ebenfalls geniessen? Vorteil und auch Nachteil des Talgrunds ist die Nähe zu den Bergen, aber nach 10 bis 15 Autominuten kann das Wandern im Sonnenschein schon losgehen.

Allerlei · 21. April 2018
Als ich gestern die letzten Bilder für den Blogartikel online stellen wollte, kam eine alarmierende Meldung meines Webseitenanbieters. Ihr Speicherplatz ist voll. Tatsächlich ist meine Speicherlimite schon leicht überschritten. Damit die letzten Fotos Platz haben, muss ich erst etwas anderes löschen. Aber das kann ja keine dauerhafte Lösung sein. Die Problembehebung heisst; Speicherplatz kaufen. Da beginnt das Problem aber erst, zwei mal mehr bezahlen und dreimal weniger Zeit zum Bloggen,...

Mehr anzeigen

partner: