· 

Kleiner Prix Walo 19

Der Kleine Prix Walo in der Sparte Jodel konnten dieses Jahr  die Eduwyss-Meitleni in Empfang nehmen.

 

Nach den Vorausscheidungen anfangs November in Schwyz, ging am Sonntag 1. Dezember das Finale im Wydehof in Birr über die Bühne. Moderiert wurde der Anlass von Salar Bahrampoori, Monika Kaelin und Sepp Trütsch. 26 Darbietungen in neun Sparten wurden von einer Fachjury bewertet.

Die Eduwyss-Meitleni kammen eher per Zufall zu diesem Anlass. Für die Vorausscheidung musste eine Gruppe absagen und ein Jurymitglied machte Monika Kaelin auf die Greyerzerinnen aufmerksam. Sie wurden angefragt und standen drei Tage später in der Vorausscheidung. Dort holten sie sich die gleiche Punktzahl wie die Geschwister Moser aus dem Emmental.

 

 

 

Der Titel  habe zwar einen Prestige trächtigen Charakter. In der Sparte Jodel nahmen jedoch nur zwei Gruppen teil und Franz Stadelmann war einziger Fachjuror, so die Rückmeldung der jungen Jodler. Wie die anderen Gewinner werden Lea Cottier, Ivana und Ramona Buchs sowie Olivier Remy als Schwyzerörgelibegleitung beim Prix Walo der "Grossen" mitwirken und dürfen bei Carlo Brunner ein Stück in seinem Studio aufnehmen.

 

Der Prix Walo 2020 geht am Muttertag, den 10. Mai in Zürich Leutschenach über die Bühne. Nach den Chälly Buebe 2011 ist Jaun somit zum zweiten Mal vertreten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel der aktuellen Jahres werden voraussichtich im November 2021 in Buchform erscheinen.

partner: