· 

Mein Buch

Schon wieder so ein "Zufallsgeschichtli"! Auf Clubhouse habe ich aus reiner Neugierde mitte März mal eine Raum betreten, in dem ein Buchcoach Fragen rund ums Bücher schreiben beantwortete. Dazu muss man wissen, dass sich auf Clubhouse gefühlt jeder zweite Nutzer als Coach bezeichnet.

 

Nun, im Raum von Fabian Schwaiger war ausser mir niemand zu sehen und hören, also schwatze ich einfach mal drauf los und erzählte von meinem Blog den leider nicht alle lesen können. Die ältere Generation habe bei uns meist gar kein Internetzugang, wohl aber Zeit zu lesen. Fabian erklärte mir, dass er wisse wie man ein Buch schreibt und vermarktet da er dies auch schon gemacht habe.

Unterdessen füllte sich der Clubhouse-Raum und ich machte Platz für die Fragen anderer die wahrscheinlich besser draus kamen als ich. Vielleicht schreibe ich irgendwann doch mal ein Buch, dachte ich.

Ein paar stunden später fragte Fabian über Instagram, ob ich ihm ein Feedback zu seinem Clubhouse Raum geben könne. Das machte ich gerne, erwähnte meine Webseite und so kam der Stein ins Rollen. Schon am nächsten Tag vereinbarten wir ein WhatsApp Anruf , Fabian erkundigte sich, was und wie oft ich den gerne schreiben würde und und er erklärte mir, wie seine Beratung abläuft. Der sympatische Osttiroler machte seine Arbeit sehr gut, die Chemie stimmte von Anfang an und mir gefiel die Idee meine Texte in ein Buch zu packen immer besser. Die Idee war ja nicht neu, aber alleine würde ich es nie in Angriff nehmen. Das Honorar konnte ich aufbringen und würde mich auch "unter Druck setzten" das Buchs zu veröffentlichen. Mit etwas Glück kauft sich das Buch auch mal jemand, womit meine Arbeit auch sogar in einer Form honoriert würde.

Fabian riet mir nochmals darüber zu schlafen und nach dem Wochenende besiegelten wir den Vertrag. Er wird mich ein Jahr lang begleiten bis das Buch erscheint und mir mit Rat und Tt zur Seite stehen. Ein paar Tage später trafen wir uns gleich online und ich bekam meine erste Hausaufgaben. Welches Format soll das Buchen haben zum Beispiel, soll es farbig oder schwarz-weiss werden und wieviel Zeit kann ich für das Projekt "Die Reise zu deinem Buch" aufbringen. Wieviele Seiten sollen es werden, welcher Titel passt und was möchten die Leser von mir erfahren. Über Land und Leute zu schreiben fiel mir noch nie besonders schwer, die 6 Jahre bloggen zeugen davon. Nur kann man ein Blog nicht in die Hand nehmen und nach Jahren noch darin herumblättern. Das soll sich nun ändern und auch ich bin gespannt auf "Mein Buch"!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Myriam (Freitag, 23 April 2021 19:40)

    Coole Idee! Freue mich schon auf spannende Geschichten!!

  • #2

    Florian Bonvin (Freitag, 23 April 2021 19:54)

    Das ist ja SUPER Marlies.

    Viel Erfolg!

  • #3

    Nicole Rauber (Freitag, 23 April 2021 20:41)

    Tolle Neuigkeiten.
    Viel Spass dabei.

  • #4

    Fabienne Mooser (Freitag, 23 April 2021 21:03)

    Geniale Idee. Bin ganz gespannt auf deine Geschichten�

  • #5

    Charlotte Schuwey (Freitag, 23 April 2021 22:54)

    Gute Idee freue mich schon auf das Buch.

  • #6

    Marlies (Montag, 26 April 2021 19:14)

    Vielen Dank für die vielen positiven Reaktionen! Ich freue mich jetzt schon, von meiner Reise zum eigenen Buch zu berichten und das Endprodukt hier vorstellen zu können. Unterdessen werden sich die Blogleser etwas gedulden müssen. Einige Texte werden dem Buch vorenthalten sein, aber nur einige;-)

    Bis bald!

Die Blogartikel der aktuellen Jahres werden voraussichtich im November 2021 in Buchform erscheinen.

partner: