· 

HOFfnung

Vor etwas mehr als vier Jahren strömten die ersten Besucher durch das frisch renovierte Hotel Wasserfall. Seither ist viel Wasser den Jaunbach herunter geflossen. Ich konnte damals für ein paar Monate bei Carmo hinter die Kulisse des "Hof's" schauen bevor ich wieder anderswo gebraucht wurde im Dorf.

Neugierig wurde ich wieder anfang dieses Jahres und fragte mich, wie wohl die Zukunft des altehrwürdigen Hauses aussehen wird.

 

Im Echo vom Jauntal berichteten nun die Besitzer von Ihrer Entscheidung und ich nutzte die Gelegenheit, einmal mehr hinter den Kulissen nachzufragen.


 

Neuigkeiten zum Hof                                             Echo vom 10. Februar 2021

 

 

 

Wir sind stolz auf unseren «Hof» und danken allen für die Treue. Mit dem heutigen Echo wollen wir die Jauner Bevölkerung aus erster Hand über Veränderungen informieren.

 

 

 

Vorab eine Rückblende: Im Jahr 2013 nach der Schliessung haben interessierte Dorfbewohner von Jaun und Im Fang eine Projektgruppe gegründet, um das Hotel zu retten. Es musste rasch gehandelt werden. Nach einigen Sitzungen war es soweit: Wir gründeten eine Immobilien AG und kauften im August 2013 die Liegenschaft. Es war uns ein grosses Anliegen den Hof rasch möglichst wieder zu öffnen und dies bereits für den Schafscheid im September. Dies war nur möglich, weil Carmo Rauber sich spontan bei uns meldete und alles unternahm die zahlreichen Gäste an diesem Tag im «Hof» zu bewirten. Ein grosser Erfolg! Carmo und wir Eigentümer erhielten viel Zuspruch. Wir entschieden uns kleinere Reparaturen auszuführen und für die Küche einige Ersatzanschaffungen zu tätigen. Nach viel Putzarbeit konnte Carmo als Pächterin im Dezember den «Hof» wiedereröffnen.

 

 

 

Die Gesamtrenovation des historischen Gebäudes aus dem 17./18. Jahrhundert wurde detailliert geplant. Nach 9 Monaten Bauzeit wurden Mitte Dezember 2016 die 14 schmuckvoll eingerichteten Doppelzimmer fertiggestellt. Im Januar wurde das neu gestaltete Restaurant in Betrieb genommen und den Abschluss machten im Frühling 2017 die 3 Familienzimmer im Nebengebäude.

 

 

 

Nun wagen wir einen nächsten Schritt: Wir sind überzeugt, dass der Tourismus im Jauntal viel Potential hat. Wir wollen für unser Hotel in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Tourismus-Anbietern neue Angebote weiterentwickeln und neue Wege gehen.

 

 

 

Nach längerem Abwägen haben wir uns entschieden den im November 2021 auslaufenden Vertrag mit unserer Pächterin Carmo Rauber nicht zu erneuern. Wir erhalten so die Möglichkeit ein neues Betriebsmodell zu schaffen. Wir Eigentümer werden selbst aktiv die Positionierung und das Angebot des Hotel Wasserfall gestalten. Wir wollen eng mit dem lokalen Gewerbe, der Bevölkerung und Jaun Tourismus zusammenarbeiten. Weiter soll der «Hof» weiterhin Treffpunkt und Begegnungsort für das Dorf und seine Einwohner sein.

 

 

 

Für die operative Leitung des Betriebs suchen wir eine/n Geschäftsführer/in, siehe beiliegendes Stelleninserat. Es würde uns freuen, wenn Sie das Stelleninserat in Ihren Familien und Freunden bekannt machen. Vielleicht ist ja ein Echo-Leser interessiert ? Gerne stehen wir für weitere Auskünfte zur Verfügung.

 

 

 

Es ist uns ein Anliegen uns dieser Stelle bei Carmo Rauber ganz herzlich zu bedanken. Carmo führt als Pächterin seit 8 Jahren unseren «Hof». Zuerst im alten Gebäude, dann im Provisorium und nun seit fast 5 Jahren das neu renovierte Hotel. Wir danken Carmo für das grosse langjährige persönliche Engagement.

 

 

 

Carmo akzeptiert unsere Entscheidung und hat uns ihre Unterstützung beim Übergang im November 2021 zugesichert. Wir danken ihr für das entgegengebrachte Verständnis.

 

 

 

Wir hoffen das die Corona-bedingte Schliessung der
Restaurants rasch zu Ende geht, sodass Carmo Euch
baldmöglichst wieder im Restaurant bewirten kann.

 

 

 

Hotel zum Wasserfall Immobilien AG

 

Thomas Rauber
Berthold Buchs
Laurent Schuwey

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe Thomas Rauber 2016 im Hof kennengelernt, als die Jauner das Gebäude in der Renovationszeit besichtigen konnten. Für einen Blogartikel wollte ich etwas mehr wissen und habe so, den mir bis anhin unbekannten Rauber, einfach angesprochen. In seiner offenen Art erzählte er mir von seinen Vorstellungen für den Hof und natürlich auch von seinen Eltern und seinem Bezug zum Dorf. Sein umfängliches Wissen über die dorfspezifische Eigenheiten und sein Tatendrang  beeindruckten mich von Anfang an. Diese Eigenschaften sind auch mir nicht gänzlich unbekannt und stimmten mich hoffnungsvoll für die Zukunft.

 

Vor ein paar Tagen erzählte mir Thomas bei einem Telefongespräch genauer, welche Veränderungen im Hof vorgesehen sind. Im Verlauf der letzen Jahre wurde eine Fachgruppe aus dem Hotelbereich beigezogen um die Situation aus externer Sicht zu beurteilen. Die Schlussfogerungen der Ergebnisse brachten mehrere Lösungsansätze auf den Tisch, die von den drei Besitzern intensiv diskutiert wurden. Die momentane Ausnahmesituation machte eine Entscheidung nicht leichter, aber der Schritt zu mehr Eigenständigkeit wurde trotzdem gewagt.

 

In Zukunft wollen die Aktionäre zwar nicht in das Tagesgeschäft einsteigen, aber die Leitung jemandem übergeben, der eng mit dem Verwaltungsrat zusammenarbeitet und das Hotel nachhaltig positioniert. Neue Marketingstrategien sind gefragt, auch um neue touristische Angebote zu generieren. Dazu lassen sich die Verantwortlichen nun 2 Monate Zeit um jemand für die Leitung zu gewinnen. Wünschenswert wäre jemand, der einen Bezug zum Dorf hat. Aus diesem Grund wurde auch als erstes die Jauner Bevölkerung via Echo informiert. So wird dem Jauner Umfeld als erstes die Chance geboten, sich im Bekannten- und Verwandtenkreis nach möglichen Lösungen umzusehen.

 

Die momentane Situation ist nicht einfach, sie erfordert neue Sichtweisen und Lösungsansätze. Es braucht Innovation aber auch Bodenständigkeit und Durchhaltewille. So wie das Wasser schon ewig aus dem Wasserfall sprudelt, schaut auch die Leitung des Hotel Wasserfall hoffnungsvoll in die Zukunft. Schliessen wir uns ihnen an.



Viele Beiträge habe ich auf der Facebook Seite Jauntal veröffentlicht. Für FB Nutzer sind diese über folgenden Link zu finden:

<

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel 2021 werden voraussichtich im Januar 2022 in Buchform erscheinen.

partner: