· 

Wenn ein thurgauer Neffe in Jaun skifährt...

Meine jüngste Schwester wollte diese Woche mit ihrer Familie etwas Winter schnuppern und Götti Pascal besuchen. Von den vier Buben ist Timo der zweitälteste und Göttibueb vom Hausherr. Gestern und heute Vormittag war der Zweitklässler auf den zwei Jauner Pisten. Skifahren gelernt hat er in den Skiferien im Montafon. Bevor es heute wieder nach Hause ging, erklärte er mir, dass er eigentlich schon gerne länger geblieben wäre zum skifahren, aber er könnte ja in den Skiferien wiederkommen. Ich erinnerte ihn daran, dass seine Familie wieder ins Montafon fahre. "Ah ja", meinte er, dort sei es "äs bizli küüler wils ä chli mee pischte hät, aber äs hät megavil  Lüt!"

Nun, wenn die Kundschaft von morgen jetzt schon mit kleinem Angebot, technischem Schnee und "ruhigem Verkehrsaufkommen auf der Piste" zufrieden ist, stehen die Jauner gar nicht so schlecht da! Wäre das Beschneiungsprojekt schon realisiert, wäre es bei uns auch cool...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel der aktuellen Jahres werden voraussichtich im November 2021 in Buchform erscheinen.

partner: