La Bénichon de St.Jacques

Der 25. Juli ist der Gedenktag von Jakobus dem Älteren und dieser ist Namensgeber der Jauner "Chöubi", la Bénichon de Saint Jacques. Die Kilbi wird jeweils am letzten Juli-Wochenende gefeiert, sofern der "Chöubimienteg" noch im Juli liegt. So habe ich's vor genau 17 Jahren von Dionys im Bödeli gelernt, damals habe ich an meiner ersten Chöubi das "Fest-Potenzial" gewisser Einheimischen kennengelernt. Dieses hat zwar in den letzten Jahren etwas nachgelassen, es wird keine "Cantine" (Festzelt) mehr gestellt, aber volkstümliche Musik wird immer noch in den Restaurants gespielt. Familientreffen werden jedoch eher zu Hause abgehalten wo sich noch einige Traditionen in der Küche gehalten haben.

Zwei Militärhelikopter fliegen unentwegt Wasser für die trockenen Zisternen der Rinder während ich schon am Freitag über die Kilbi schreibe. La Bénichon de Saint Jacques würde ich wörtlich mit "Segnung des Heiligen Jakobus" übersetzten. Laut Google wollten die Geistlichen im neunten Jahrhundert die ausufernden Gelage vom Kirchweihfest trennen und die Festlichkeiten wurden sämtliche in den Herbst verlegt. Ob die Jauner in dieser Sache nun braver oder hartnäckiger waren, entzieht sich meiner Kenntnisse... Aber auch im Herbst lässt sich's feiern und so gehört die Freiburger Tradition Bénichon unterdessen zum Europäischen Weltkulturerbe.



Bei uns wird die Chöubi unaufgeregter gefeiert. Vor ein paar Jahren lancierte Daniel Thürler und Jaun Tourismus den Anlass neu und luden verschiedene volkstümliche Musikgruppen ein, die in den zum Teil abgelegenen Gaststätten zirkulierten. Der logistische Aufwand war ziemlich gross und so ist es wieder den Restauranteuren überlassen worden, für musikalische Unterhaltung zu sorgen.

Geblieben sind vor allem die Traditionen für das leibliche Wohl. Cuchole, Mussarda und Grasswürmli sind an der Chöubi weiterhin beliebt und gerngesehene Jauner Aushängeschilder. Die Familientreffen spielen sich wahrscheinlich eher im privatem Rahmen ab als im öffentlichen, trotzdem hat sich das Oldtimer Traktoren Treffen auf der Bödelimatte Im Fang gehalten wo sich abends Jung und Alt treffen. Auch das "Kilbimenu", Beinschinken, Speck, Saucisson, Weisskohl und Salzkartoffeln wird in den Restaurants immer noch serviert. Auch wenn der religiöse Aspekt in den Hintergrund geraten ist, bleibt die Freude an der Natur und dem gemütlichen Zusammensitzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel 2021 werden voraussichtich im Januar 2022 in Buchform erscheinen.

partner: