Fulminantes Winter-Event-Schluss-Bouquet

Noch einmal wird es diesen Winter einen Publikumsansturm auf Jaun geben, bevor es wieder leise wird im Tal.

Die Alpinen Skifahrer hatten ja ihr lobenswerte Stelldichein letztes Wochenende mit dem Europacup.

Diesen Samstag kommen nun die Humoristen am beliebten Waterslide der Jugend Jaun zum Zug und so fern noch etwas Schnee fällt, finden am Sonntag die Trophée des Gastlosen statt. Beide Anlässe ziehen viel Publikum an und die Parkplätze werden wie üblich voll ausgelastet sein bevor sie in den Sommerschlaf gehen.

Der Water-Slide & Jumpcontest wird schon zum 9. Mal durchgeführt. Dass sich der Event so gut etabliert, hätte die Jugend Jaun wohl kaum gedacht. Am Anfang war es nicht ganz einfach die Mitglieder zu organisieren damit die Infrastruktur sehr gut läuft. Unterdessen klappt alles wie am Schnürchen. Schon anfangs Monat wurde Schnee produziert um einen attraktiven Jump und die Anlaufpiste zu modelieren. Ab Mittag zeigen die angemeldeten Jumper Ihre Sprünge die fachmännisch bewertet werden. Solche Akrobatik sieht man nicht alle Tage! Am späteren Nachmittag versammelt sich dann das Publikum um das Wasserbecken und am Pistenrand. Gespannt warten die Zuschauer welche kreativen Gefährte wohl dieses Jahr versuchen werden, trocken über das Wasser zu kommen. Wer doch im Wasser landet, darf sich anschliessend im Hotpot inner und äusserlich aufwärmen. Gute Stimmung ist garantiert. Auch für das Leibliche Wohl der Gäste und Ohrenschmaus haben die Veranstalter vogesorgt.



Am Sonntagmorgen startet punkt 8 Uhr die Trophée des Gastlosen zum 23. Mal. Letztes Jahr musste der Grossevent wegen Sicherheitsbedenken abgesagt werden. Der Neuschnee und prognostizierte Windböen mit weiteren Wetterkapriolen gestalteten unsichere Verhältnisse und das Komitée wollte kein Risiko eingehen. Auch die diesjährige Edition ist noch nicht sicher. An gewissen Stellen liegt zuwenig Schnee damit alle 1200 Rennläufer faire Bedingungen vorfinden. Die Rennläufer starten immer in 2er Equipen und stammen aus aller Welt. Die limitierten Startplätze sind jeweils in wenigen Stunden ausgebucht.

Für die Jauner bedeutet der Anlass vorallem viele Autos, jeder Parkzentimeter wird ausgenutzt. Seit ein paar Jahren regelt die Feuerwehr Jaun die Blechlawiene und mit Lawinen kennen sich Jauner aus! Auch für diesen Anlass ist man unterdessen bestens gerüstet, da nun doch schon auf mehrere Jahre Erfahrung zurückgegriffen werden kann.

Immer wieder erstaunlich ist der enorme Arbeitsaufwand, der von Komitées und Freiwilligen verschiedener Vereine geleistet wird, egal welcher Grossanlass gerade ansteht. Die Talbewohner sind sich der aussergewöhlichen Anlässe vor majestätischer Kulisse bewusst und organisieren diese mit Ehrgeiz und Überzeugung.

Wenn es dann aber wieder still wird und die Ruhe Überhand nimmt, finden die Rastlosen wieder ein erholsames, typisches Bergdorf am ende des Tales.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel der aktuellen Jahres werden voraussichtich im November 2021 in Buchform erscheinen.

partner: