Infos aus dem Tourismusbüro

Ich wurde unverhofft und unkontionell von einem Jauner Tourismusanbieter zur Pressekonferenz von Jaun Tourismus eingeladen. Im Hof waren die verschiedenen Akteure und Journalisten anwesend um Fragen zu stellen und Antworten zu geben.

Der Artikel der FN erschien schon am darauffolgende Tag, er ist weiter unten aufgeführt. Mich interessiert natürlich auch, was nicht in der Tagespresse steht.

Das altehrwürdige Dachgeschoss im Hotel Wasserfall ist geschaffen für solche Anlässe wie eine Pressekonferenz. Da der Raum mit einem Beamer ausgestattet ist, fielen die Bilder der Präsentation sofort auf und gaben der Veranstaltung einen für mich neuen und proffesionelleren Eindruck. Yannick hat mir freundlicherweise seine Arbeit überlassen.

Eine wahrscheinlich typische Jauner Pressegepflogenheit ist jeweils die Sprachfrage die immer eingangs geklärt wird. Die Jauner sprechen Hochdeutsch und die "Welschen" können sich ihrer Muttersprache bedienen. Die Westschweizer Journalisten sind meistens in der Minderheit der Nichtdeutschsprechenden und bekommen am Schluss eine Kurzfassung des Toursismusdirektor Jean-Marie Buchs, der die Veranstaltung leitet.

Es wurden drei neue, wetterfeste Infotafeln erstellt auf der ersichtlich ist, wann und wo die Sonne durch das Grossmutterloch zu sehen ist. Standorte sind Berg- und Talstation des Sessellift sowie beim "Grosse Rüggli". Die JGB hat schon mit der Schneeproduktion begonnen und hofft auf ein Weihnachtsgeschäft mit guten, natürlichen Schneeverhältnisse. Die Skischule hebt ihren Zauberteppich nachmals hervor, sowie ihre verschiedenen Unterrichtsformen.

Das Thema Bärghus wurde in Jaun in den letzten Jahren heftig diskutiert. Diesen Winter wird das Team Stefanie Reber, Tiago Rauber, Silvia und Beat Buchs das Tagesgeschäft übernehmen. Stefanie hat mir später erzählt, dass sie Mittwoch bis Sonntag anwesend sein wird, am Wochenende wird sie von ihrem Freund unterstützt. Montag und Dienstag sind Silvia und Beat da. Somit ist eine vorübergehende Lösung sichergestellt.

Das Soldatenhaus und das Pistehüttli pflegen weiterhin ihr bestehendes und erfolgreiche Angebot. Ebenso wird der Weihnachtsmarkt mit dem üblichen, abwechslungsreichen Rahmenprogramm abgehalten. Ronny Mast präsentiert bei dieser Gelegenheit am Freitag seinen neuen Film im Cantorama. Jaun Tourismus wird auch am Weihnachtsmarkt in Delley mit einem Chalet des Weihnachtsmarkts vor Ort sein.

Der französischsprechende OK Präsident des FIS Nachtslalom hatte sofort die Aufmerksamkeit des mir gegenübersitztenden Journalisten, der sonst rein gar nichts verstand. Die kostspielige Pistenbeleuchtung wird gerade montiert für die 100-120 internationale Athleten die erwartet werden. Unabsichtlich findet am selben Wochenende auch die Trophee des Gastlosen statt. Ende Februar geht der Waterslide mit dem Houzlatterenne der Jugend Jaun über die Bühne. Das Langlaufzentrum Im Fang stellte sein umfangreiches Angebot in einer eigenen Präsentation auf dem Beamer vor. Über den Dario Cologna Fun Parcours, die Herzloipe, den X Cross und vielen weiteren Angoten wurden die Aktivitäten von Nordic Jogne auf französich aufmerksam gemacht (das Ohr meines Gegenüber erwachte nochmals). Den Abschluss machten die Konzerte im Cantorama. Die Saison der Konzertreihe endet jeweils an Silvester und beginnt an Karfreitag.

Obwohl viele der Informationen "zum üblichen Winter" gehören, steht hinter jedem Angebot und Anlass ein grosses Engagement. Die Unterkunftsanbieter und weitere, nichtanwesende Gewerbetreibende miteingeschlossen. Die Informationen dazu finden eher spärlich den Weg in die Presse, die regionale französische Presse wird zum Beispiel auch von mir nicht gelesen. Beim abschliessenden Apero wurde ich gefragt in wessen Auftrag ich hier sei. "Als Jauner Spion!", war meine Antwort, was mit einem schmunzeln quittiert wurde.

Download
Neue Pächter für das Berghaus Musersbergli
FN vom 03.12.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Blogartikel 2021 werden voraussichtich im Januar 2022 in Buchform erscheinen.

partner: