Artikel mit dem Tag "Alpwirtschaft"



Wir mussten richtige Bäume abschneiden
Alpwirtschaft · 26. September 2022
Die 2. Klasse der FMS Liestal absolviert die frisch in ihren Lehrplan eingeführte Sozialwoche in Jaun. Die 24 Schüler und 2 Lehrpersonen sind über Bergversetzer.ch mit Christian und Loris Schuwey in Kontakt gekommen. Beide Bauern haben ihre Arbeitsangebote bei Bergversetzer angemeldet, der mit dem Regionalpark Gruyère-Pays d'en Haut zusammenarbeitet. Ziel der Zusammenarbeit ist, Freiwillige mit Landwirten für einen Arbeitseinsatz in Kontakt zu bringen.

So ein Buch
Allerlei · 09. Dezember 2021
Angekündigt war es für November, nun bleiben noch 2 Wochen bis Weihnachten und mein Buch steckt in der Druckerei. Ein Buch zu schreiben ist nicht schwer, es zu publizieren jedoch sehr. Das könnte die Überschrift der letzten Wochen sein. Digital ist das Buch mit 10 Tagen Verspätung (wegen technischen Problemen) letzten Donnerstag erschienen. Es wird aber erst gedruckt, wenn es bestellt wird. Das ist wiederum der Grösse des überschaubaren Jauntals geschuldet.

Alpkontrolle
Alpwirtschaft · 31. August 2021
Im Gespräch mit unseren Wochenend-Sommernachbarn haben wir am Sonntag von einer bevorstehenden Alpkontrolle vernommen. Wochenend-Sommernachbarn deshalb, weil Bertha und Herbert in der Nachbarhütte den ganzen Sommer verbringen und zuständig sind für die Tiere auf der Alp Kühboden.

Wildheu 21 mit Helitransport
Alpwirtschaft · 29. August 2021
Wildheuen ist beinahe zu einer Leidenschaft geworden, das Leiden ist nicht gerade klein, die Genugtuung nach getaner Arbeit um so grösser. Nachdem letztes Jahr der Zugang zu meinem Erstlings-Wildheuet von den Wassergewaltern fortgespühlt wurde und auch nicht ersetzt wird, geht das Wildheuen für mich nur noch westlich davon auf der Nachbaralp weiter.

Wasser und Weg
Alpwirtschaft · 17. Juni 2021
Anfangs Juni entdecke ich bei schönem Wetter in der Aussicht des unteren Kühboden einen braunen Strich in der Landschaft vis-à-vis. Er zog sich auf der Nordostflanke des Oberrügg vom Grossen Rüggli hinauf zur Kalberweid. Das Jauner Buschtelefon wusste von einer neuen Strasse die da entsteht. Davon wollte ich mich selbst überzeugen.

Der 426. Jauner Schafscheid 2020
Alpwirtschaft · 20. September 2020
Auch in diesem speziellen Jahr wurden die Schafe ins Tal getrieben, den Besitzern zurückgebracht oder vor Ort verkauft.

10. August 2020
Dass ich im Sommer des Öfteren mit Rechen beschäftigt bin, ist kein Geheimnis und mehre Blogartikel berichten davon. Das Unwetter vom 22. Juli hat im Kühboden und Münchenberg sehr grosse Schäden angerichtet. Das Wildheu im Münchenberg haben wir kurz davor eingebracht, nun ist die Zufahrt fortgespühlt. Im Kühboden wurde die Zufahrt kurzfristig repariert und das Ökoheu konnte eingebracht werden. Statt vieler Worte meiner immer wiederkehrenden Tätigkeit im Sommer darf nun ein Video mit...

Chäsete
Allerlei · 21. September 2019
Zugegeben, in Jaun wird nicht "gchäset" sondern "gchiäsät". Für die "Chäsete" jedoch habe ich unsere Berner Nachbarn in Abländschen besucht. Obwohl sie gleich um die Ecke wohnen, sieht man sich nicht alle Tage. Die Veranstaltung erschien im Newsletter des Regionalparks. Lauter Seltenheiten die da aufeinandertreffen, Grund genug also vorbeizuschauen.

Schafscheid 2019
Alpwirtschaft · 15. September 2019
Auch der 425. Schafscheid ist für die meisten Besucher Anlass, Bekannte, Freunde und Familie zu treffen. Die Schafe geben dem Anlass zwar den Namen, einen Bezug zu den Tieren haben die Besucher höchstens von den eifrig geknipsten Fotos oder einem verwackelten Video. Daniel Buchs hat mich gebeten, die Erklärungen zum eigentlichen Schafscheid in den Vordergrund zu stellen und von den Abläufen zu berichten, die den meisten Bersuchern verborgen bleiben. Dieser Bitte bin ich gerne nachgekommen.

Gemeinde  · 29. Mai 2019
Nach jedem Winter wollen die Berghütten im Frühling wieder instand gestellt und bezogen werden, damit die Alpweiden im Sommer genutzt und die Bewirtschafter gut untergebracht sind. Dabei gibt es aber viel Material zu transportieren um Schäden zu behen und "Lawinenholz" von den Weiden zu räumen. Wurde dies vor nicht allzu langer Zeit noch von Menschen bewerkstelligt, leisten die Helikopter heutzutage einen grossen Beitrag dazu. Auch die Gemeinde beteiligt sich daran.

Mehr anzeigen

partner: