Die Jauner zu Besuch Bei srf

Am 11. April war ein grosser Tag für einige Jauner. Diejenigen die bei SRF bi de Lüt üses Dorf mitgewirkt haben, durften in das SRF Studio nach Zürich fahren.

 

 

Text und Fotos von Ramona Buchs, Im Fang


Um halb acht lud uns Taxi Samuel in Im Fang auf. Mit viel Freude nahmen wir die Reise auf uns. Mit dabei waren unter anderem auch Jean-Claude Schuwey und der Tourismusleiter Jean-Marie Buchs. Leider konnte Felix Thürler nicht mitkommen, da er zur Zeit in Nepal eine neue Aufgabe auf sich nimmt.

Nach rund 2.5 Stunden frei, wurden wir in Zürich von der Produzentin Nicole Schönenberger empfangen. Wir wurden mit einem Znüni beschenkt, das wir mit Freude annahmen.

 

Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf, damit wir die Besichtigung starten konnten. Uns wurden viele verschiedene Fernsehstudios gezeigt. Dabei bemerkten wir, dass man sich die Studios im Fernsehen grösser vorstellt, als in Wahrheit. So kann man aus einem Raum drei verschiedene Studios erstellen. Wie in einem Raum Glanz und Gloria, das Wort zum Sonntag und die Sendung mit Franz Fischlin. Es wurde vieles interessantes, lehrreiches erzählt. 

Zwei Stunden dauerte die Besichtigung. Man führte uns in das Fernsehrestaurant. Da strahlten viele Augen. Es gab viele verschiedene Salate, Menus, Buffets. Man darf behaupten, dass man ein wenig überfordert gewesen ist mit der Auswahl.

Ein Highlight war natürlich für uns die Fernsehstars zu sehen. Denn sie assen im gleichen Raum das Mittag wie wir. Fotos durften natürlich nicht fehlen.

Von Nicole Schönenberger und ihrem Team erhielten wir alle ein Dankesschöngeschenk. Darin war eine Trinkflasche, Sackmesser und noch vieles Mehr drin.

Voll gestopft verabschiedeten wir von uns von dem SRF bi de Lüt Team. Ich glaube der Abschied viel niemanden einfach. Mit ihnen hat man wie eine Freundschaft erstellt. Was das Dorf Jaun dieses Jahr erleben durfte, ist unbeschreiblich. Mit der Sendung SRF bi de Lüt üses Dorf, kann die Gemeinde profitieren. Dadurch erwacht im Dorf wieder Leben und wir dürfen uns Touristen erhoffen.

 

Merci vöumau SRF. Es war eine schöne Zeit, die uns immer in Erinnerung bleiben wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Brunner Ruth (Donnerstag, 20 April 2017 10:49)

    Hallo. Mir hat fast sehr gut gefallen.

  • #2

    Brunner Ruth (Donnerstag, 20 April 2017 10:50)

    fast alles*

partner: