· 

80 Jahre Isabelle

Schon vor 2 Jahren hat uns Carmen vorgeschlagen, für Isabelle und Marcel ein Ständchen zu organisieren, da sie zu den grössten Fans der Kinderjodler gehören. Nun hat sich auch eine Gelegenheit dazu ergeben, trotz Virus.

 

 

Isabelle und Marcel wohnen seit vielen Jahren in Genf und sind an beinahe jedem Auftritt der Kinderjodler dabei. Sie bereisen mit ihrem GA gerne die ganze Schweiz und haben uns so auch außerhalb des Jauntals schon oft gehört. Isabelle ist die Schwester von Beat, Jean-Claude, Henri, Alfons, de Käthe "und der ganzen Kompanie". Marcel ist gebürtiger Rechthaltner. Im Fang haben sie eine Ferienwohnung „auf der alten Sage“, der ehemaligen Sägerei natürlich, dem Jaunbach entlang.

Die Kinderjodler haben nun seit mehr als einem Jahr keinen Auftritt mehr bestritten und jetzt im Frühling gerade mal 2 Proben abgehalten. Dies mit Sicherheitsabstand und Masken für die Älteren. Motivierenderweise sollte ja „zTanti Isabelli“ überrascht werden und dem Komitee ebenfalls wichtig, den Kindern wieder Gelegenheit zum Singen zu geben.

Also erfand Marcel mehrere und laut Isabelle nicht ganz plausible Gründe, weshalb sie zwei bis Freitag (den 23. April) Im Fang bleiben. Sie habe sich schon gewundert und war erst recht efreut, als die knapp 20 Kinder vor der ehemalige Sage standen und nicht nur Happy Birthday sangen. Die Abendstimmung mit der schneebedeckten Hochmatt rundete das wohlklingende Ständchen ab. 

Marcel hat heimlich auch an das leibliche Wohl gedacht. So wurde in fröhlicher Runde im Freien zu Öregliklängen weiter geliedet. Zur Erinnerung erhielten Isabelle und Marcel ein Fürtüechli (Küchenschürze) mit einem aufgedruckten Foto der Kinderjodler und beide genossen die Gesellschaft und die fröhliche Stimmung vor ihrem Haus, bis es dann doch zu frisch und dunkel wurde.

Wir hoffen alle, dass uns diese treue Fans noch lange erhalten bleiben und auch  weitere klingenden Stunden wieder mit Zuhörern statt findenden können. Herzlichen Dank an Isabelle und Marcel!

Die Blogartikel 2021 werden voraussichtich im Januar 2022 in Buchform erscheinen.

partner: