Nacht und schaufel Aktion

Das Skifahren heute Nachmittag war herrlich, endlich mal nicht so a....kalt und wenig Leute auf der Piste. Zwar kratzt es da und dort unter meinen Bretttern und meine snowboardende Tochter meint: "Das war jetzt nicht so belagsfreundlich". Neben der Piste sieht es aber sehr zusammengekratzt aus. Woher soll man da noch Schnee nehmen?


Die Antwort lies nicht lange auf sich warten. Betriebsleiter Beat Gobeli fragte nach der letzten Fahrt, ob ich ein paar Fotos der abendlichen Schaufelaktion machen würde. In einer Stunde geht's los. Ok, alles andere kann warten und um halb sechs bin ich mit ein paar Mitarbeitern auf der Sesselbahn unterwegs zur Bergstation. Dort warten auch schon Schaufeln auf uns. Nun wird von Hand am Pistenrand Schnee von den Abhängen geschaufelt, der danach vom kleinen Pistenfahrzeug auf der Piste verteilt und gepresst wird. Wo die Maschine nicht hinkommt, braucht es halt immer noch Muskelkraft.


Der Profi Michu prophezeit uns zwar, dass schon morgen Abend nichts mehr vom Schnee zu sehen sein wird. Aber schliesslich mache man alles, um wenigstens den frühen Gästen gute Pisten präsentieren zu können.

Es ist schon am Eindunkeln, da wird das Dutzend Helfer mit Getränk und etwas Süssem eingedeckt. Auch an Licht wurde gedacht und mit flotten Sprüchen geht auch die Arbeit gut voran. Von ganzen Schneelöchern ist die Rede und das es viel zu heiss ist. Schon letztes Jahr musste um diese Zeit Schnee geschaufelt werden. Da ich doch noch andere Verpflichtungen habe, verlasse ich die Schaufler schon vor Arbeitsende. Die Pisten im unteren Teil sind schon präpariert und ich kann bestätigen, die ersten Gäste werden sehr gute Verhältnisse vorfinden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

partner: