kein Dorfleben ohne die jauner vereine

Aktivitäten

14 Jauner Vereine sind mehr oder weniger aktiv in Jaun, um das Dorfleben mitzugestalten. Jung und Alt ist gerne dabei.

Veranstaltungen

Neben den üblichen Vereinsaktivitäten werden auch grössere Anlässe für die Öffentlichkeit organisiert, die Jaun weithin bekannt machen.

Zusammensein

Wichtig ist allen Jauner Vereinen, dass das Leben im Dorf für Jung und Alt erhalten bleibt. Das Leben findet nicht nur zu Hause statt.


Hilfe in der Not

Der Sketch "Gabi" des Komödiantenduo Divertimento hat in unserer Familie Kult-Status und wird immer wieder angeschaut. Was aber ist zu tun, wenn im Alltag ein Unfall passiert und Hilfe gefragt ist. Der Samariterverein Jaun-Im Fang-Abländschen hat dieses Jahr einen Nothelferkurs ausgeschrieben. Dank der grossen Nachfrage und erweiterter Unterstützung vom Verein, konnten alle 16 Teilnehmer gestern und heute lernen, welche grundlegenden Massnahmen als erstes ergriffen werden sollten.


mehr lesen 0 Kommentare

MG Alpenrose Jaun aufgelöst!

Gestern Abend wurde die Musikgesellschaft Alpenrose an ihrer 70. Jahresversammlung zu Grabe getragen. Obwohl die Auflösung seit einer Standortsitzung im Juli feststand, wurde der definitive Schritt nicht auf die leichte Schulter genommen. Immerhin wurde in den letzten Jahren einiges versucht um Mitglieder zu finden und die Finanzen zu sichern. Der Zusammenschluss mit dem Echo Monts de Riaz brachte nicht die erhoffte Erleichterung, ist jedoch Auffangbecken für die übrigen, noch motivierten Jauner Musikanten um weiter zu musizieren.


mehr lesen 0 Kommentare

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Download
FN vom 27.08.2016
Aus dem Dornröschenschlaf erwacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.2 KB

0 Kommentare

Steinbergli

Der Hausherr hat seit gestern Bauferien und wir sind diesmal nicht ins Ausland verreist. Der Wetterbericht hat zwar heute auf Regen getippt, der Vormittag blieb aber trocken. Kurzerhand beschliessen wir, statt den Grill auf der Terasse anzuwerfen, das Grillfeuer im Steinbergli zu besuchen. 


mehr lesen 0 Kommentare

95 points!

Fotos Claude Haymoz, La Gruyère
Fotos Claude Haymoz, La Gruyère

Die Anfahrt ans Eidgenössische Musikfest in Montreux war nicht weit, der Weg dorthin sehr wohl. Etwas mehr als ein Jahr nach dem ersten gemeinsamen Konzert mit dem Echo des Monts de Riaz und dem Kantonalen Musikfest in Wünnenwil, hätten sich die Jauner Blasmusikanten eine Verschnaufpause gewünscht. Stattdessen war in den letzten 10 Wochen ein Probemarathon  zu absolvieren. Resultat: Glanzleistung!


mehr lesen 5 Kommentare

Moya Trombones Show

Eigentlich wollte ich das mit dem Blogeintrag heute ganz bleiben lassen, schliesslich konnte ich dank meinem Posaunenhobby gleich drei potenzielle Blogeinträge heute nicht berücksichtigen. Trotzdem verabredeten wir uns nach dem eigenen Nachmittagsauftritt für das Abendkonzert im Cantorama, wo eben vier Posaunen auf dem Programm standen. 

"uMoya" bedeutet in Zulu Seele, Atem, Wind oder Geist. Vielversprechend.


mehr lesen 1 Kommentare

Jodlerabend

Der dritte Aprilsamstag gehört jeweils  dem Jodlerklub Chörblifluh für die Durchführung des Jodlerabend. Wie im Echo angekündigt, wurde das eigens eingeübte Theaterstück zur Hauptprobe schon am Freitagabend im Schulhaussaal aufgeführt. Der Saal war gut besetzt und doch blieb mir genug Platz um das Geschehen bildlich festzuhalten. Die Platzverhältnisse waren dann gestern deutlich eingeschränkter, der Saal war nämlich auf den letzten Platz gefüllt. Das vielversprechende und abwechslungsreiche Programm und vielleicht auch die zahlreichen Lacher vom Vorabend haben viele Besucher vom Dorf und von Auswärts angelockt. Ganz offensichtlich werden die volkstümlichen Wurzeln auch in Jaun gepflegt.

mehr lesen

Kantorei im Cantorama

Letzten Monat fand ich Werbung für ein Konzert im Cantorama in meinem Briefkasten, mit der Bitte von Werner Schuwey, diese weiter zu geben. Das Faltblatt enthielt viele Informationen; die Bremgarten Kantorei singt am Mittwochabend mit über 50 Kindern von 5-15 Jahren in der alten Kirche, auf dem Konzertprogramm stehen vorwiegend klassische Lieder.

Wie soll denn das gehen? Bei uns wird gejodelt und das ist mit 30 Kindern schon nicht immer einfach.  Aber lateinische Kirchenlieder mit einem Kinderchor und gerade mal ein deutscher Liedtitel? Wie machen die das wohl?  

So war meine Neugierde geweckt und ich wurde an diesem regnerischen Abend nicht enttäuscht.

mehr lesen 1 Kommentare

FischerEi

Bevor an Ostern Eier gesucht werden, wird am Karsamstag Im Fang der Zuchtbach ausgefischt. Schon seit Jahrzehnten ist dem so, meist bei unbeständigem Aprilwetter. Heute sind die Bedingungen ideal, am Morgen zwar noch kalt, dafür ist der Boden gefroren statt rutschig. Die naturliebenden Fischer fühlen sich rundherum wohl an diesem prächtigen Tag und sind fleissig bei der Pflege ihrer Leidenschaft anzutreffen. Auch die Aufseher lassen sich einen Augenschein Vorort nicht nehmen. Die zwei Wildhüter sind jedoch gern gesehene Gäste, da sie stellvertretend für das kantonale Amt die Anerkennung dem aktiven Fischerverein gegenüber Kund tun.

 

Das Ausfischen findet seit jeher mit grosser Remy-scher Beteiligung statt. Deshalb bin auch ich heute Morgen wie jeden Karsamstag Richtung Eichbach unterwegs. Heute stehen neu zwei Apparate und Equipen im Einsatz und ich wurde vorgewarnt, dass die Arbeit heute früher fertig sein wird als sonst. Tatsächlich sind die Fischer vor neun Uhr schon im Schlussspurt. In anderen Jahren dauerte es gerne bis kurz vor Mittag, bis die Jungfische ihrer Kinderstube entnommen waren.

mehr lesen 2 Kommentare

Langlauf Schweizer Meisterschaften 2016

Dritter Platz der Fanger Herrenstaffel U20 an den Schweizermeisterschaften auf dem Sparenmoos.

Gratulation des Freiburger Ski und Snowbord Verband.

 

Bericht vom Echo folgt sobald erschienen.

 

Download
RanglisteSMStaffel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.3 KB

0 Kommentare

FIS Slalom der Herren

Gestern und heute war auf der FIS homologierten Schattenhalbpiste einmal mehr FIS Betrieb. Diesmal war für die Herren der Slalom ausgesteckt nachdem 2008, 2010 und 2013 die Damen zu Gast waren. Was die Damen können, sollten die Herren auch meistern können, was ihnen der engagierte Skiclub Jaun auch ermöglichte. Schliesslich war auch sein Clubmitglied Marc Mooser mit am Start (Artikel der FN ist im Medienspiegel zu finden).

Dank Terminenkollisionen konnte ich erst heute morgen einen Augenschein vor Ort nehmen. Schon auf dem Parkplatz waren die Alpenkantone meist mit grossen Vans vertreten. Sogar ein SRF-Auto konnte ich ausmachen, damit war meine Neugierde erst recht geweckt.

mehr lesen 1 Kommentare

Unsere Samariter-die Grössten

 

 

 

 

 

Von meinem Arbeitskollegen habe ich anfangs Woche erfahren, dass diesen Mittwoch die Vereinsübung der Smariter stattfinde. Da Peter neu Präsident ist, habe ich gleich nachgefragt, ob ich vorbeikommen dürfe um über ihre Tätigkeiten zu schreiben. Kein Problem, meinte er und so habe ich gestern Abend 20 Vereinsmitglieder zwischen 15 und geschätzten 70 Jahren im Vereins Sääli Im Fang angetroffen. Geleitet wurde die Übung von Eveline Jaggi die zusammen mit Angela Buchs die Ausbildung zur technischen Leiterin absolviert. Vom kantonalen Verband war Roger Hayoz anwesend, er leitet und überwacht die Ausbildung der technischen Leiter in Deutschfreiburg.

mehr lesen 0 Kommentare

Duel "Erfahrung-Neuling" im Langlauf

Download
FN vom 09.02.2016
Der schnelle Späteinsteiger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.5 KB

0 Kommentare

Alpine Rettung-Sicherheit geht vor!

 

 

 

 

 

 

Meine allererste Wintersaison habe ich in einer Skihütte mitten im Skigebiet in Arosa verbracht. Das Funkgerät vom Chef stand meist in meiner Nähe und einer der Patrouilleure machte häufig samt seinem Hund die letzten Pistenkontrolle, respektive Feierabend. In der raren Freizeit ging man gern mal bei der Rettungsstation vorbei und lernte so einiges aus deren abwechslungsreichen Alltag. Auch in Jaun gibt es eine Rettungsstation, wenn auch nicht so gross, ist sie jedoch ebenso gut organisiert. Heute Vormittag war hinter der alten Sägerei in Jaun eine Übung angesagt, sie lag also auf meinem Arbeitsweg und ich hab mal vorbeigeschaut.

mehr lesen 1 Kommentare

Jauner Blasinstrumente gehen auf Reise

Wie genau ich vor geraumer Zeit über den Verein "Musik übers Meer" gestolpert bin, weiss ich nicht mehr so genau. Sicher ist, das der Verein zusammen mit Pepe Lienhard und dem Jugendmusikkorps Frauenfeld im April 2014 ein Benefizkonzert organisiert hat. Im JMKF habe ich selber etwa drei Jahre mitgespielt und erste "auswärtige Konzerterfahrung" gesammelt.

Nun bin ich seit 2002 in der Jauner Musikgesellschaft aktiv und als die Frage aufkam, was man nur mit den vielen, alten, übrigen Instrumenten anfangen soll, kam mir der karitative Verein wieder in den Sinn. Es wurde nachgefragt, ob immer noch Bedarf sei und danach die alten Instrumente auf Spielbarkeit kontrolliert. Alles andere wanderte in die Benne Idee

Die Aufgabe die brauchbaren Instrumente nach Hedingen zu bringen, fiel mir zu und so luden wir gestern Abend unseren Kofferraum mit 10 Instrumentenkoffern samt Inhalt und noch einigen anderen praktischen Accessoires.

mehr lesen 0 Kommentare

Kiosque à musique

Bei der Radiosendung Kiosque à musique auf dem westschweizer Radiosender RTS waren heute in Sâles gleich zwei Jauner Gruppen beteiligt. Die Kinderjodler "de Bärge zue" Jaun sowie die Purpelbuebe. Die Kinderjodler sind vor fünf Jahren kurz nach der Gründung schon das erste Mal in der Sendung aufgetreten. Ahnlich ist Schwyzerörgelitrio Purpelbuebe erst seit dem Frühling am Proben. Für Pascal sind Radioauftritte nichts Neues, für Olivier und André war es jedoch eine Premiere in der Mehrzweckhalle in Sâles. Zur Sendung eingeladen hat die Association Fribourgoise de la musique Populaire die ihr 25 jähriges Bestehen feiert. Sie ist die jüngste Sektion in der Romandie, die die Interessen der Volksmusikanten bekannt macht. Alle vier Jahre wird ein Jungmusikantentreffen organisiert und für die Freiburger Sektion wurden auch schon die Jauner Chälly Buebe ins Rennen geschickt. Wer 2017 gehen kann, steht natürlich noch nicht fest.

mehr lesen 1 Kommentare

"Feu!" am Greyerzer Feldschiessen in Jaun

Tournusgemäss findet dieses Jahr das Greyerzer Feldschiessen in Jaun statt. 1992 war dies das letzte mal der Fall, damals wurde auf der Lawienengallerie Zur Eich in die Fuhra geschossen. Von dem erfolgreichen Anlass wurde noch ende 90er Jahre am Stammtisch erzählt.

Schon vor zwei Jahren kündigte der Präsident der Jauner Schützen Philipp Buchs am Jaunkomitée die erneute Durchführung des Feldschiessen in Jaun an. Und wie üblich hilft die ganze Bevölkerung mit um die 1200 Schützen im Jauntal willkommen zu heissen.

mehr lesen 2 Kommentare

Senioren

Ende Dezember ruft bei mir jeweils "d'Agnes uf de Poscht" an um nachzufragen, ob sie wieder die Lottokarten der Musikgesellschaft für das Senioren Lotto ausleihen könne. Agnes ist gestern Vormittag natürlich nicht entgangen, dass ich diesmal die Karten vergessen habe und nachdem ich das Versäumnis rechtzeitig nachgeholt habe, hat sich ein interessantes Gespräch ergeben. So erzählte sie zum Beispiel, dass ihr Vater mit über neunzig Jahren auf die Anfrage ob er nicht auch bei den Senioren mitmachen wolle geantwortet: "Iez no grad ned", für nicht Jauner frei übersetzt: es ist noch ein wenig zu früh!...

mehr lesen 1 Kommentare

partner: